1. Runde: SV Lieboch – SU Schilcherland 0:7 (0:5)

Vor ca. 30 Zuschauern spielten unsere Girl`s  in Stainz gegen Schilcherland. Das Match lief etwa gleich ab wie das Letzte. Starker Beginn unsere Mädchen- ein ,zwei unnötige Tore-11 Meter gegen uns und schon 5:0 zurück zur Pause. Die 2. Halbzeit war auch diesmal wieder die bessere. Mit sehenswerten Spielzügen und diesmal auch mehr Torchancen hielten wir mit dem Gegner mit. Leider mussten wir trotzdem 2 Tore hinnehmen ,so dass das Spiel mit 7:0 verloren ging.
Jetzt ist noch 1 Nachtragsspiel offen das am 13. Nov. bestritten wird. Also die letzten Reserven mobilisieren und auf SIEG spielen

3. Runde: SV Lieboch – NZ MKT Mooskirchen 0:4 (0:2)

Gratulation Mädl`s für eure tolle Leistung im 3. Meisterschaftsspiel. Zwar ging das Match gegen Mooskirchen mit 0:4 verloren, aber ihr wart die meiste Zeit ebenbürtig. Das Highlight war der gehaltene 11 Meter von Selina Wieser, den sie aus dem Eck bugstierte! Die ca. 60 Fans waren begeistert von eurer Spielweise und wie gut ihr euch weiterentwickelt habt.
Der 1. Und der auch der 2. Pass gelingen euch schon recht gut. Jetzt sollten noch der 3. Und 4. Pass besser gelingen damit ihr dann in 16er Nähe zu mehr Chancen kommt.
Wir alle warten schon sehnsüchtig auf euer 1. Meisterschaftstor. Vielleicht gelingt es ja gegen unseren  „Lieblingsgegner „  Edelschrott. Also kein Grund zum Köpfe hängen lassen. Im Gegenteil.
Jetzt erst recht und weiter so.
BRAVO !!!

4. Runde: USV Edelschrott – SV Lieboch 3:0 (3:0)

Unsere U 14 Girls haben in Edelschrott eine 3: 0 Niederlage hinnehmen müssen. Der Gegner war absolut gleichwertig, konnte aber die Chancen besser nützen. Alle 3 Gegentore fielen in der 1. Halbzeit, wo der Gegner, mit starkem Wind im Rücken ,es spürbar leichter hatte. In der 2. Halbzeit legte sich der Wind relativ rasch, so dass wir diesen Vorteil nur sehr kurz genießen konnten. Die Trainerin hat in der Pause die Mädl`s nochmals gut eingestellt, so wurde unser Spiel auch etwas mutiger und besser. Ein Tor konnten wir leider trotzdem nicht erzielen. Wir kamen aber dem Tor schon etwas näher als im letzten Match. Auch einige Eckbälle konnten wir verbuchen. Auf zwingende Chancen oder das 1. Meisterschaftstor müssen wir leider noch warten. Geduld es kommt bestimmt bald.
Leider haben wir Tatjana mit Gehirnerschütterung aus dem Spiel nehmen müssen.
Auf diesem Wege von den Trainerinnen, den Mitspielerinnen, den Eltern und den Fans:
GUTE BESSERUNG TATJANA
Du hast uns allen einen riesen Schrecken eingejagt 😉
Komm bald wieder zurück ins Team.

5. Runde: SV Lieboch – FC Lankowitz B 3:0 (3:0)

Unsere U 14 Mädchen haben es heute mit der Mannschaft aus Lankowitz aufgenommen. Das Ergebnis von 3:0 für Lankowitz sagt nichts über die gute Leistung unserer Girls aus. Sie haben wirklich brav gekämpft, sich in der 2.Halbzeit gesteigert und einige Chancen herausgespielt. Leider wollte wieder kein Tor gelingen. In diesem Spiel gab es keine bessere Mannschaft. Die ersten beiden Tore fielen sehr unglücklich.

Das 3 :0 in der 2. Halbzeit wäre auch vermeidbar gewesen.
Wenn alle Spielerinnen fit gewesen wären, hätte das Ergebnis sicher freundlicher für uns ausgesehen.
Aber auch so waren die 25 Fans zufrieden mit der Truppe. Es wird endlich Fußball gespielt von unseren Mädchen. Und das sehr ansehnlich.

BRAVO!!! Weiter so………

6. Runde: SG Kainachtal – SV Lieboch 3:1 (2:0)

In Lannach traf unsere U 14 auf Kainachtal. Leider hatte das Spiel kein hohes Niveau. Bei unseren Girls fehlten abermals Stammspielerinnen. Einige unserer Topmädls hatten dazu auch nicht ihren besten Tag. Trotzdem war das Match ausgeglichen.

Der Höhepunkt war unserer 1. MEISTERSCHAFTSTOR von MARIA FÖTSCH !!! GRATULATION MARIA, hast dir redlich verdient und auch schön geschossen.

Das Spiel ging leider mit 3:1 verloren, da der Gegner seine Möglichkeiten besser nutzen konnte.
Wir sind aber trotzdem im Kommen. Wenn wir unsere Beste Mannschaft aufbieten können, dann sind solche Gegner schlagbar!
Wir haben es ja im 1. Meisterschaftsspiel  (wurde annulliert ) gesehen was möglich ist.
Also bitte ,alle rasch fit werden und Vollgas geben , dann haben wir auch  Siegchancen.
Nehmen wir das positive mit und probieren Freitag auf Sieg spielen

8. Runde: FC Großklein – SV Lieboch 8:0 (6:0)

Leider war Großklein keine Reise wert.
Unsere hervorragenden Trainerinnen haben unsere Mädchen toll auf das Spiel eingestellt und super Motiviert!
So kam es das wir den Gegner von Anfang an unter Druck setzen konnten und sie zu Fehlern zwangen. Selten kam Großklein aus der eigenen Hälfte. Durch einen Konter gelang dem Gegner dann das 1. Tor. Wir haben zurückgefightet aber konnten kein Tor erzielen. Nach ca.10 Minuten hatten  wir einen folgenschweren Ballverlust der zum 2:0 führte. Von da an haben unsere Girl`s leider den Faden verloren und Großklein hatte fortan leichtes Spiel.
Wir mussten auch noch 2 Elfmeter hinnehmen die zu Toren führten.
Jedenfalls war der Pausenstand von 6:0 zu hoch und unverdient.
In der Pause haben unsere Trainerinnen wieder gut gearbeitet. Die Mannschaft hat wieder ihr „schönes Gesicht“ gezeigt und sehenswerten Fußball gespielt. Wir kamen zwar nur zu wenigen Chancen ,hatten den Gegner aber wieder im Griff. Schlussendlich mussten wir aber noch 2 Tore hinnehmen, so dass wir den Platz mit 8:0 verlassen haben.
Abhacken , und auf die letzten beiden Spiele konzentrieren.
Es liegt was in der Luft. Wir sind nicht so weit entfernt vom 1. Punktgewinn.
Also weiter mit voller „Girl`s Power“

1. Runde: SV Lieboch – JAZ West/Gr. St. Florian 0:10 (0:5)

Auch bei den Mädls ging die Meisterschaft wieder los .

Nach dem spitzen Training in der Vorbereitung erhofften wir uns einiges. Leider ließen einige Mädchen (man muss es leider so sagen) die Mannschaft im Stich. Bei einem 23 Spielerinnen umfassenden Kader darf es nicht passieren das nur 11  bei einem Heimspiel auftauchen. Eine Ersatzspielerin wurde im letzten Moment kurz vor dem Spiel von den Trainerinnen noch aus dem Hut gezaubert. Alle Mädchen die dabei waren gehört ein großes Lob ausgesprochen das sie so tapfer gekämpft und das ganze Spiel  durchgehalten haben. Von  Anfang an hat uns JAZ west/gr.St. Florian unter Druck gesetzt. Doch die Mädls hielten brav dagegen.
Leider fiel dann doch das 1 zu 0 was unser Spiel etwas ins Straucheln brachte. Der Gegner kam zu mehr Chancen so das noch weitere Bälle in unserem Netz landeten. Wir versuchten weiter mitzuspielen, aber vor Allem nach vorne waren wir zu hektisch und Ideenlos.
Auch die Mitte konnte selten effektiv geschlossen werden . Dadurch kam der Gegner zu vielen Chancen. Schlussendlich mussten wir mit einer 0:10 Schlappe den Platz verlassen.
Mädls ,man kann nur noch mal an euch appellieren: Haltet zusammen ,seid ein Team Unterstützt euch gegenseitig Kommt zum Training und den Spielen Sport ist gesund für Körper und Geist (also ein perfekter Ausgleich fürs Schulbank drücken) Sport fördert die Kameradschaft und das Sozialverhalten Zeig Respekt euren Trainerinnen gegenüber, die sich auch für euch die Zeit nehmen um Training und Spiele durchführen zu können sowie euch vieles beibringen Denkt an das Aufbauspiel gegen die Deutschlandsberger Damenmannschaft. Das hat euch richtig Spaß gemacht und ihr habt gesagt ,da wollt ihr hin.

Dazu muss man sich aber vor Allem auf euch verlassen können, sonst funktioniert so ein Projekt nicht! Ihr habt ein Ziel, dann gebt auch alles dafür, es zu erreichen. Dazu gehört eben auch jetzt im Frühjahr gut weiter zu trainieren. In den Spielen einige Highlights setzten. Und als Mannschaft auftreten. Nur dann werdet ihr euer gestecktes Ziel erreichen und jede  Menge Spaß an eurem Sport haben.

Also alle wieder zusammenraufen ,Kopf hoch und GIRLS POWER Ihr schafft das……………

5. Runde: SG Kainachtal – SV Lieboch 6:1 (4:1)

Unsere Power Girls spielten dieses Wochenende auswärts gegen Lannach. Diesmal machten sich doch 15 Spielerinnen die Mühe zu erscheinen. Da konnte unser Trainerteam etwas mehr probieren und wechseln als sonst. Von Beginn an hatten wir den Gegner im Griff. Wir konnten einige Chancen herausarbeiten, was unsere Mädchen zu mehr Selbstsicherheit verhalf. Man sah auch wie der Gegner nervös wurde.
So kam es dann auch zum vierdienten Führungstreffer der Mädls. Valentina Terschan spielte einen schönen Pass zu Regina Gutkauf. Die lies dem Tormann keine Chance und netzte herrlich ein. Der Freudentaumel war riesig.

Bis zur 25. Minute konnten wir auch unser hohes Level halten. Es war bis dahin eine der besten Leistungen unserer Girls. Leider hat der Schiedsrichter dann ein Abseits des Gegners übersehen und so kam der sehr unverdiente Ausgleich. Von da weg wurden die Lannacher stärker und einige unserer Mädchen verloren den Faden.

Bis zur Halbzeit mussten wir dann noch einige unnötige Tore hinnehmen. In der 2. Halbzeit wurde das Spiel generell schlechter und war zwischenzeitlich nicht zum Ansehen.
Beide Teams brachten nicht viel auf die Reihe. Schlussendlich konnte sich Lannach aber klar mit 6:1 durchsetzen. Die Höhe des Sieges entspricht aber nicht der gebotenen Leistung. Wir hätten durchaus knapper dran sein können. Aber kein Grund zum Köpfe hängen lassen. Wir sind zu einigen Chancen gekommen, haben den Gegner sehr nervös gemacht und sogar ein Tor geschossen.
Also das positive mitnehmen und die kleinen Fehler nächstes Mal weglassen. Dann erreichen wir sicher ein besseres Ergebnis.
GIRL`S POWER